Kategorien
Feminismus Film

70. Berlinale – Mutige Frauen und weinende Männer

Die 70. Berlinale mit neuem Leitungsduo war geprägt von vielen starken, aber auch schwachen weiblichen Charakteren und von vernachlässigten, sich selbst überlassenen Kindern und Jugendlichen. Es gab viele mutige, ernste Filme, die die Konfrontation nicht scheuen und die heutige Gesellschaft kritisieren. Weniger Hollywood Glamour als sonst, dafür mehr Realismus. Im Wettbewerbsbeitrag „Never Rarely Sometimes Always“ der […]

Kategorien
Feminismus Film Kultur

„Treffe ich Regiestudentinnen Jahre später wieder, dann hat es meist nur eine geschafft.“

Dieses Interview mit der Regisseurin Julia von Heinz über Pro Quote Regie, ihren Film „Ich bin dann mal weg“ (mit David Striesow, Martina Gedeck) und ihren persönlichen Weg der Vereinbarkeit von Familie und Beruf fand 2016 im Hotel de Rome in Berlin statt. Im November 2019 erhielt die Regisseurin und Drehbuchautorin den Hans Abich Preis. Ausgezeichnet wird […]

Kategorien
Feminismus Film Kultur

Berlinale #1 – Festival werde weiblicher

Diese 69. Berlinale, mit der wunderbaren Juliette Binoche als Juryvorsitzenden soll es in sich haben. Es ist Dieter Kosslicks letzte Berlinale, nach 18 Jahren hört er auf. Noch nie waren so viele Frauen mit ihren Filmen vertreten wie dieses Jahr: 41 % der Filme stammen von Regisseurinnen. Am Sa. unterschrieb Dieter Kosslick das Pledge „5050×2020“, […]

Kategorien
Feminismus Film Kultur

„Why are we allowing this to happen?“

I met Nadine Labaki – an impressive film maker from Libanon, the winner of the prize of the jury in Cannes, now nominated for the foreign Oscar –  who is on tour with her new film „Capernaum – City of hope“. We talked about a lost generation of refugee children in the Middle East, the […]

Kategorien
Kultur Kunst

Künstler für Kunst: Auktion zu Gunsten von Afrika/ ONE FINE DAY

Wenn sich große Künstler zusammentun, dann muss es für etwas noch Grösseres sein: Juliet Kothe und Marie Steinmann haben es geschafft wunderbare Kunstwerke von  Jorinde Voigt, Jonathan Messe, F.C. Gundelach, Jonas Burgert, Ichael Sailstorfer, Caroline Kryczeki, Okka-Esther Hungerbühler, Christian Achenbach und Ornella Aires u.a. für einen guten Zweck zu versammeln und eine beeindruckende Ausstellung kuratiert. […]

Kategorien
Film Kultur Reise

„Wir müssen uns unserer humanen Qualitäten wieder bewusst werden.“

Hans Weingartner verriet im Gespräch über seinen wunderbaren neuen Film 303 so einiges über die essentiellen Fragen des Lebens, wir sprachen über den Gegensatz zwischen Konkurrenz und Kooperation und über einen selbstverständlichen Feminismus bei jungen Menschen. The Vortex: Hans, wie kam es zu der Idee diesen wunderbaren Liebes-Road-Movie 3o3 zu machen? Stimmt es, dass es zwanzig […]

Kategorien
Feminismus Film Reise

„Bis zum letzten Atemzug ist fast alles möglich“

The Vortex: Frau Polte, ihr Film Wer hat eigentlich die Liebe erfunden hat mich sehr berührt, vor allem wie liebevoll er gefilmt ist. Ein so schweres Thema wie der Tod, leicht umgesetzt. Wie kam es zu der Idee? Tatsächlich war der Anlass ein trauriger. Mein Vater bekam eine Diagnose und man wusste ok man muss sich langsam […]

Kategorien
Feminismus Film Kultur

„Ich sehe keine Klaus Kinskis mehr, sondern nur noch Leute die politisch korrektes Zeug von sich geben und das langweilt mich.“

Interview mit Jan-Hendrik Stahlberg vom 02.11.2017 im Bierhaus, Berlin. Jan-Hendrik Stahlberg im Gespräch über seinen neuen Film Fikkefuchs – über Männer in der Krise, Feminismus in Zeiten von Hashtags und Spaßbefreiung durch Political Correctness. The Vortex: Herr Stahlberg, wie kam es zu der Idee diesen Film über Vater und Sohn zu machen und wie kamen […]

Kategorien
Feminismus Film Kultur

„Es gibt Dinge die in mir schlummern, die die Öffentlichkeit noch nicht gesehen hat.“

  Interview mit Fahri Yardim vom 12.10.2017 im Hotel Sofitel, Berlin zu seinem neuen Film Whatever Happens. The Vortex: Herr Yardim, in Whatever Happens sind Sie in Ihrer ersten Filmrolle als Fulltime Daddy zu sehen, der mit der Herausforderung klar kommen muss, dass seine Frau die Familie ernährt und er sich hauptsächlich um die Betreuung […]

Kategorien
Film Literatur Reise

„Jeder Mensch trägt die Fähigkeit in sich zu spüren, was es braucht um glücklich zu sein.“

Interview mit Martina Gedeck im Hotel de Rome am 17.12.2015. Martina Gedeck im Gespräch über Spiritualität, ihre Rolle in dem Film Ich bin dann mal weg und über Schuldgefühle in Verbindung mit dem Tod. The Vortex: Haben Sie das Buch „Ich bin dann mal weg“ damals gelesen 2006 als es rauskam? Haben Sie einen persönlichen […]